Sie gehören zur großen Gruppe der pflegenden Angehörigen in Deutschland?

Sie haben sich entschlossen im Rahmen eines Ehrenamts zu betreuen? 

Ihr Engagement verdient eine deutliche Würdigung, denn nur Sie wissen welche Herausforderung eine solche Aufgabe im privaten Umfeld bedeutet. Wir unterstützen Sie den täglichen Spagat zwischen der fachlichen Versorgung, der menschlichen Zuwendung, dem Rollenkonflikt und der häufig sozialen Isolation zu bewältigen.

Wir, die Hamburger Angehörigenschule sind eine diakonische Einrichtung die das Ziel hat, pflegenden Angehörigen und ehrenamtlich Pflegenden in ihrer nicht immer leichten Situation den Rücken zu stärken. Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich. Bei Bedarf sind Sie zu kostenlosen Pflegekursen herzlich eingeladen, die fachlich/ pflegerische Informationen liefern, aber auch Raum zur Diskussion unter Betroffenen lassen. Stets unter der Leitung und Moderation unserer fachlich vielfältig ausgebildeten Referenten. Hier erfahren Sie auch mehr zu weiteren Unterstützungsangeboten in Hamburg und Umgebung. Die Gruppengröße beträgt max. 10 Personen, um allen mitgebrachten Fragen gerecht werden zu können.

Auch wenn Sie sich auf eine künftig etwaig eintretende Pflegesituation vorbereiten möchten sind Sie in unseren Kursen richtig.

Zusätzlich ist eine individuelle Beratung und Schulung zu Hause möglich. Wenn sinnvoll, kann solch eine Schulung bereits in einem Krankenhaus beginnen.

 

Sprechen Sie uns gerne dazu an!

Die 4 Säulen des Beratungs- und Schulungsangebots:

 

1. Beratung am Telefon

Rufen Sie gern an, wir helfen Ihnen weiter.

040 - 30 620 - 436 -  Erstberatung + Kursanmeldung

 

oder info@hamburgerangehoerigenschule.de

Sie erreichen uns direkt oder wir rufen zurück

2. Pflegekurse

 

Die Hamburger Angehörigenschule bietet dem Hamburger Stadtgebiet, sowie dem angrenzenden Umland, das  größte Pflegekursangebot

Für jeden, der sich privat oder ehrenamtlich in der Pflege engagiert oder sich dafür interessiert

Kostenlos, da von der Pflegekasse finanziert

Orientierungkurse Was tun bei Pflegebedürftigkeit?

Pflegekurse Infos, Tipps und Tricks für zu Hause

Kinästhetics- Kurse, Lieber leicht bewegen, anstatt schwer tragen...

Spezialkurse Demenz, Parkinson, Schlaganfall u.a.

 

Pflegekurse Inhaltsbeschreibung

 

Orientierungskurs (1 Termin/ 3 Std.):

Wer plötzlich in eine Pflegesituation kommt, hat häufig einen Berg von Fragen:

Wann und wie beantrage ich Pflegegeld?

Wie organisiere und finanziere ich die Versorgung zu Hause?

Welche Hilfen und Hilfsmittel gibt es und wie bekomme ich sie?

Wer zahlt ggf. einen Wohnungsumbau?

Dies sind nur einige Fragen, die Sie in einem Orientierungskurs klären können. Das Ziel des Kurses ist, dass Ihnen nach dem Kurs klarer ist, wie es für Sie weitergehen kann. Bringen Sie Ihre Fragen mit!

Die Teilnahme ist kostenlos!

 

Pflege-Basiskurs (3 Termine / 12-14 Std.):

In diesem Kurs lernen Sie wichtige praktische Grundfertigkeiten für die Pflege zu Hause:

Wie schaffe ich ein pflegegerechtes Umfeld?

Wie macht man ein Bett, in dem jemand liegt?

Wie verwende ich Inkontinenz- Produkte?

Wie kann ich Pflegefehlern, wie "Wundliegen" oder Versteifung der Gelenke vorbeugen?

Wie schone ich meinen Rücken?

Was kann ich gegen Überlastung tun? etc.

Die Teilnahme ist kostenlos!

 

Spezialkurse (Demenz, Parkinson, Schlaganfall...) (3 Termine / 8-12 Std.):

Spezialkurse widmen sich der Pflege bei einem speziellen Krankheitsbild. Sie erhalten medizinische Informationen zum jeweiligen Krankheitsbild, spezielle Anregungen zur Pflege und zur Alltagsbewältigung, sowie Hinweise zu passendenen Hilfsmitteln und Entlasungsangeboten.

Die Teilnahme ist kostenlos!

 

Kinasthetics-Kurse- Besser leicht bewegt, als schwer getragen (4-7 Termine/insg. 21 Std.)

Bei Kinaesthetics geht es um individuelle Bewegungswahrnehmung und Bewegungsförderung. Das Konzept geht davon aus, dass die Unterstützung eines pflegebedürftigen Menschen gesundheits- und entwicklungsfördernd ist, wenn dieser in seinen eigenen Bewegungsmöglichkeiten und Aktivitäten unterstützt wird. Eine Voraussetzung dafür ist die entsprechende Bewegungskompetenz der pflegenden Person. Unterstützung im Sinne vn Kinaesthetics führt oft zu erstaunlichen Fortschritten bei pflegebedürftigen Menschen und verhindern, dass helfende Angehörige ihrer eigenen Gesundheit schaden.

Hier beträgt die Kursgebühr ausnahmsweise EUR 25,- je Teilnehmer für Kursunterlagen und ein Zertifikat. Eine Isomatte oder Wolldecke sollte mitgebracht werden.

3. Individuell Beratung und Schulung in der Klinik und zu Hause

 

Hausbesuche - individuelle Beratung und Schulung kostenlos, wenn eine Pflegestufe bereits beantragt wurde

Soweit sinnvoll, Schulungen und Trainings bereits beginnend am Krankenhausbett

 

4. Eldercare - Beruf und Pflege vereinbar machen

 

Beratung von Unternehmen zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf.

Wir unterstützen Ihre Mitarbeiter bei der Organisation von Pflege im privaten Umfeld!

Ein Angebot für Sie als Arbeitgber, der sich gegenüber  seinen  Mitarbeitern sozial verantwortlich fühlt.  Sie schaffen damit ein Unterstützungsangebot, mit dessen Hilfe Ihre betroffenen Mitarbeiter eine Pflegesituation im häuslichen Umfeld mit dem Beruf vereinbar machen können. Somit verringern sich krankheitsbedingte Ausfälle Ihrer Mitarbeiter, Sie schaffen dadurch eine Personalbindung (der Arbeitgeber als "Kümmerer"), und erhalten Ihre Mitarbeiter weiterhin leistungsfähig am Arbeitsplatz.

Folgende und weitere Angebote halten wir für Sie bereit:

  • Notfallmanagement
  • Unterstützung und Beratung bei der Überleitung aus dem Krankenhaus in die häusliche Versorgung
  • Vermittlung von ambulanter Pflege, auch mit speziellen Schwerpunkten in den Bereichen Palliativpflege, SAPV (Spezialierte Ambulante Palliativpflege), onkologische Fachkrankenpflege, Wundversorgung durch Wundexperten, Pflege und Betreuung von Demenzkranken
  • Vermittlung von ambulanten Hospizdiensten
  • Vermittlung von stationären Hospizen
  • Vermittlung von stundenweisen Betreuungsangeboten zur Entlastung pflegender Angehöriger
  • Vermittlung von stationärer Altenhilfe (Altenpflegeheime, Kurzzeitpflege)
  • Vermittlung von Tagespflege
  • Vermittlung von weiteren Seniorenangeboten auf Anfrage 
  • etc.


Sprechen Sie uns dazu gerne an:

Kontakt:

PPD Beratung für Familie und Beruf

im Diakonischen Werk Hamburg

Königstraße 54, 22767 Hamburg

Tel: 040 30 62 0-278 oder 040 30 62 0-436

Email: info@hamburgerangehoerigenschule.de